Neuigkeiten
Startseite -> News -> Green Hell angespielt – Ein Survival Game der bessern Art?

Green Hell angespielt – Ein Survival Game der bessern Art?

Erst kürzlich bin ich auf Steam auf das Spiel Green Hell aufmerksam geworden. Bis jetzt konnte ich diesen ganzen Survival Games nichts abgewinnen. Egal ob Minecraft, The Forest oder wie sie alle heißen. Die Story, wenn es eine gab, teilweise auch das Setting oder die Umsetzung haben mich immer wieder abgeschreckt. Schon nach dem ersten Trailer hat mich das Spiel Green Hell aber irgendwie in seinen Ban gezogen. Warum auch immer.

Green Hell 1.0 Trailer

Allein im Dschungel, von der Frau getrennt durch Mysteriöse Umstände auf einer Expedition. Die Einleitung in die Story, die auch gleichzeitig ein kleines Tutorial ist, fängt schon einmal gut und an. Nicht zu viel Erzählung, Story auf den Punkt gebracht, so stehen wir allein im Dschungel. Das Entwicklerstudio hat es wirklich geschafft das ganze Setting in der Unity Engine gut umzusetzen. Man wird vom Spiel selbst kaum an die Hand genommen, außer das Tutorial steht es euch völlig frei wie ihr in der Welt agieren wollt.  Schnell wird klar, ohne ein Dach über dem Kopf, Wasser und Essen kann man hier nicht überleben.

Es gibt in Green Hell viele unterschiedliche Wege, um das zu erreichen was man will, klar kann ich einfach Dreckiges Wasser aus dem Fluss trinken, gesund ist das natürlich nicht. Alles was ihr tut hat Konsequenzen, für Geist und Körper. Im Spiel wird versucht geschickt mit den Ängsten umzugehen, seih es vor dem Verdursten / Verhungern aber auch mit der Psyche, klar wenn man allein im Dschungel um sein Überleben macht, was macht das mit der Geistigen Stärke. Hier muss man aufpassen das der Protagonist nicht verrückt wird und Halluzinationen bekommt.

Green Heel – Der Kampf im Dschungel

Einfach mal so zwischen drin im Spiel speichern ist auch nicht in Green Hell. Dazu muss man erst einen Unterstand bauen, hierfür muss man Bäume fällen, Blätter Sammeln usw. Das geht natürlich nicht ohne Körperliche Anstrengung. Als muss hier die Waage gefunden werden zwischen Essen und Trinken sammeln und bauen für Alltagsgegenstände. Alles kann und wird irgendwo im Spiel verwendet, egal ob für gutes oder böses im Spiel.

Ich will nun wirklich nicht zu viel Spoilern und Verraten. Man muss das Spiel meiner Meinung nach selbst spielen und erleben. Green Hell schafft es wirklich einen in seinen Ban zu ziehen, durch verschiedene Spielerische Aspekte. Anfang 2020 soll vermutlich auch ein Coop Modus mit eingebaut werden. Braucht es meiner Meinung aber nicht, als Singleplayer Spiel gefällt es mir schon so wie es ist. Grafik und Sound passen, sind genau richtig gewählt für das Spiel, überall hört man Geräusche oder Tiere, Mondlicht und Sonnenlicht strahlen wunderbar durch die Bäume.

Wer auf Open World Survival Spiele steht, der sollte diese 20€ in die Hand nehmen und sich das Spiel einmal anschauen. In meinen Augen ein guter Titel, der auch gut durch die Steam Early Access Phase gekommen ist und dort schon viele Fans gewonnen hat. Gute Spiele müssen nicht immer von großen Studios kommen, das zeigt Green Hell mal wieder deutlich.

Green Hell
Green Hell
Entwickler: Creepy Jar
Preis: 20,99 €

Über Kevin Soldato

Hallo mein Name ist Kevin Soldato, bin ein Kind der 80iger, genauer gesagt aus dem Jahr 81 und Blogge und schreibe hier über alle die Themen die mich gerade so interessieren. Von Beruf bin ich IT-Systemadministrator und versuche auch hier über diesen Blog mein Helfersyndrom zu bekämpfen in dem es hier immer wieder Hilfestellungen zu vielen verschiedenen Themen gibt. Wenn es die Zeit zu lässt, schreibe ich auch kleine Reviews oder Test zu Spielen oder Hardware. Über jeden Kommentar, Like oder sonstige Aufmerksamkeit freue ich mich sehr, darum machen wir das ganze doch hier. Wie lesen uns …

Interessant?!

GRID 2019 angespielt – Neuer Rennspielspaß?

Ich habe die 2019 Version von GRID angespielt, wieso die 2019 Version? Ganz einfach, GRID …

Deine Meinung ist mir wichtig:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.