Neuigkeiten
Startseite » Erfahrungen » Römer Autositz KID

Römer Autositz KID

römer kid bildWir brauchten für unseren Jungen Jonas nun endlich einen neuen Kindersitz. Die Wahl viel auf einen Kindersitz von der Marke Römer. Um genau zu sein auf den Römer Autositz KID Gruppe II, III (15 – 36 kg).

Was uns gleich vorweg auffiel ist das hohe Gewicht des Kindersitzes. Gute 6 kg bringt der Autositz KID an eigenen Gewicht mit. Er ist gut verarbeitet und wurde schon zusammen gebaut geliefert. Leider lag bei uns der Sitz einfach lose im Karton, eingepackt in einer Plastikhülle.In wieweit da so ein Sitz Schaden nehmen kann mag ich nicht beurteilen, bei uns war jedenfalls noch alles dran.

Der Römer Autositz Kid hat eine in 11 Stufen verstellbare Kopfstütze sowie hinten am Sitz einen Abstandshalter der für die verschiedenen Neigungswinkel einfach Ein- uns Aus- geklappt werden kann. Der Einbau, ist wie es sich für ein Kindersitz gehört, natürlich Kinderleicht. Sitz auf die Rückbank gestellt und den Gurt oben an der Roten Gurtführung durch gefädelt. Das braucht man nur einmal machen, wenn das Kind dann sitzt einfach ganz normal mit dem 3 Punkt Gurt anschnallen. Unbedingt darauf achten das der Gurt auch gerade eingefädelt wird und beim Anschnallen auch unten durch beide Hörnchen geführt wird. Die Kopfstütze sollte man so einstellen das sie auf den Schultern des Kindes aufliegt. So kann das Kind auch mal ein kleines Nickerchen machen ohne das der Kopf zur Seite weg kippt.

Der Sitz ist ausgelegt für die Altersklasse 4-12 Jahre und für ein Gewicht von 15 bis 36 kg. Dank der höhenverstellbaren Kopfstütze wächst der Sitz ganz einfach mit dem Kind mit. Der Sitzbezug ist abziehbar so das man ihn auch Waschen kann. Der Römer Autositz KID hat eine Höhe von 67 bis 86 cm ist 51 cm breit und ca 46 cm tief. Jonas ist begeistern von seinem Sitz und klettert auch schön alleine rein. Unserem Rücken wird es freuen. Von uns eine klare Kaufempfehlung und Daumen hoch.

Über Kevin Soldato

Hallo mein Name ist Kevin Soldato, bin ein Kind der 80iger, genauer gesagt aus dem Jahr 81 und Blogge und schreibe hier über alle die Themen die mich gerade so interessieren. Von Beruf bin ich IT-Systemadministrator und versuche auch hier über diesen Blog mein Helfersyndrom zu bekämpfen in dem es hier immer wieder Hilfestellungen zu vielen verschiedenen Themen gibt. Wenn es die Zeit zu lässt, schreibe ich auch kleine Reviews oder Test zu Spielen oder Hardware. Über jeden Kommentar, Like oder sonstige Aufmerksamkeit freue ich mich sehr, darum machen wir das ganze doch hier. Wie lesen uns …

Interessant?!

The Crew angespielt – Rennspiel mit verschenkten Potenzial

Am 2. Dezember ist das neue Autorennspiel von Ubisoft erschienen. Ich habe das Spiel nun ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.