Neuigkeiten
Startseite -> Allgemein -> Meine persönliche Meinung zum Season Modus in FIFA20 Ultimate Team

Meine persönliche Meinung zum Season Modus in FIFA20 Ultimate Team

Das Fußballspiel von Electronics Arts ist auch in diesem Jahr in eine neue Runde gegangen, besonders beliebt dabei ist immer wieder der Ultimate Team Modus. Gerade bei eSportler und Streamern, Hardcore oder auch Casual Spielern ist der Modus mit den ziehbaren Karten sehr beliebt. Auch ich spiele diesen Modus, auch ich liebe FIFA, auch wenn ich es Zeitgleich immer wieder verfluche. Das Gefühl kennt wohl jeder FIFA Spieler der Ultimate Team und die Weekendleague spielen.

Zu mir selbst, ich spiele FIFA jedes Jahr aufs Neue, schon am Super Nintendo mit FIFA 98 find es an, zog sich dann immer weiter Jahr für Jahr über die Konsolen und PC Version hinweg. Die letzten Teile spiele ich eigentlich nur noch am PC. Ich bin keineswegs gut in FIFA, dazu fehlt mir oft die Zeit und die Energie, auch möchte ich kein Geld in FIFA Coins stecken, aber jeder so wie er mag. eSportler müssen dieses ja teilweise schon, diese Spieler brauchen ja schon eine Woche nach dem Release eigentlich schon ein Top Team mit den ersten großen Stars im Team. Okay das alles ist aber ein anderes Thema.

Ich selbst bezeichne mich gerne und zurecht als echter Fifa Ultimate Casual Spieler, ich verfolge die Szene im Hintergrund zwar Recht aktiv, bin auch mehr oder weniger mit Erfolg am Transfermarkt tätig, aber zum Spielen oder einigermaßen guten Spielen reicht es bei mir halt nicht. Die letzten Jahre war es so das mir persönlich bei Ultimate Team irgendwie schnell die Luft ausging, der Reiz war doch schnell weg. EA Sports versucht nun neuen Langzeitspaß in das Spiel zu bringen. Nicht nur mit den beliebten Squad Building Challenges, kurz SBC genannt, nein auch das man in FIFA Ultimate Team nun einen Season Modus mit vielen vielen Aufgaben eingebaut hat, zeigt das EA versucht die „Kunden“ also und Spieler lange bei der Stange zu halten.

Ein Unternehmen das Geld verdienen muss

Das Ganze ist klar, viele Leute vergessen immer wieder das FIFA Ultimate Team von der Pfiffigen Marketing Abteilung erfunden und immer weiterentwickelt und verbessert wurde aus einem Grund. Umsatz generieren, auf einem Grenzwertigen Level. Aber auch auf einem schlauen Level. Die Leute vergessen das hinter Electronic Arts eine ganz normale Firma steht, deren Hauptaugenmerk ist es nicht mehr ein Spiel zu machen was allen Leuten Spaß macht, nein die Manager möchten am Ende des Jahres einfach Schwarze Zahlen sehen im Jahresbericht. Unmoralisch den Spielern gegenüber? Vielleicht ja, verwerflich das ganze aus Unternehmersicht? Nein, warum auch. Solange wir, also die „Kunden“ immer wieder das Spiel kaufen, Jahr für Jahr, eSportler es vormachen und Tausende von Euro in die Karten stecken, wird sich daran auch nichts ändern.

Der neue Season Modus so wie in jedem anderen Spiel, als Beispiel mal Fortnite Season 2 oder auch die Seasons in Battlefield V. Ich als Casual Spieler finde den Season Modus in FIFA 20 richtig spannend und auch gut, auch wenn dieser immer wieder diesen Faden Beigeschmack des „Kaufe unsere Packs für Echtgeld“ hat. Aber man kann auch alle Aufgaben durch Spielen und durch die Geschenkten Free Packs schaffen, kostet nur Zeit. Viele FIFA 20 Spieler regen sich allerdings über die Aufgaben und Art der Aufgaben auf, zu Unrecht meiner Meinung nach. Spielt doch einfach mal wieder FIFA, genießt die Aufgaben, das Spiel als Fußballspiel, auch um nicht immer dieselben Pace Full BPL Teams zu spielen.

EA verfolgt bei der Season ganz klar den Ansatz, Abwechslung ins Spiel und die Rivals Partien bringen. Es gibt oder gab Aufgaben wie schieße Tore mit Bundesliga Erstbesitzer Spielern oder mit Spielern, die nur ein MAX Tempo von 75 haben. Ja es ist schwer, es ist anstrengenden, aber macht Spaß, wenn alle Spieler diesen Ansatz verfolgen würden. Schlimm finde ich auch das sogenannten Runterquitten in die schwachen Ligen, nur damit mal als Profi Spieler oder sehr guter Spieler auf die Schwachen Casual Gegner wie mich trifft, das raubt doch beide Seiten den Spielspaß. Klar ist das „Schwitzen“ wie man es in der FIFA Sprache gerne sagt, stellt euch doch mal der Herausforderung, genießt das Spiel und spielt FIFA als Fußballspiel im Rivals Modus ohne großen Druck. Die Herausforderung habt ihr doch alle in der Weekendleague.

FIFA 20 und der Season Modus

Die erste Season in FIFA20 ist fast vorbei, auch ich habe es bis MAX Level 30 in der Season geschafft, sogar ich der selbst sagt ich kann FIFA Online nicht so gut wie 95% aller anderen Spieler, daher dümple ich auch gerne auf dem PC in der Division 7 bis 8 rum. Aber ich habe ein Großteil der Aufgaben irgendwie geschafft, weil ich versuche das Spiel so zu spielen wie es gewünscht ist. Okay dazu muss in der FIFA Szene ein generelles Umdenken stattfinden, ich weiß aber wohl auch das wird nicht passieren, ich bin aber gespannt was in der Season 2 passiert.

Genießt die Aufgaben, spielt oder löst die SBCs, es ist alle mehr oder weniger schaffbar und belügt euch nicht selbst in dem alle auf diesen Flame Train aufspringen, der immer und immer wieder geschoben wird. Klar hat FIFA viele Fehler, Bugs, Logikfehler und auch echt eine schlechte Server<->Client Infrastruktur, aber gebt dem Spiel die Chance das es euch unterhält als Spiel, auch wenn man an euer Echtgeld wird, dadurch wird das Spiel selber nie wirklich besser, es löst nur eure eigenen Probleme schneller. Denkt immer dran, ihr bekommt fürs reine Spielen, Packs, Geld oder sogar eine ICONE die ihr euch sonst selbst nie leisten könntet.

Danke fürs Lesen, was sind eure eigenen Erfahrungen mit dem neuen Season Modus in FIFA Ultimate Team? Löst ihr die Aufgaben? Passiert das von allein bei euch oder geht euch das alles am Arsch vorbei? Auf eure Meinung bin ich gespannt. Und immer dran denken, es gibt Leute die spielen die Weekendleague mit einem Full Werder Team und gewinnen sogar spiele damit, also nichts ist unmöglich nicht war mein lieber  @Endzeitprophet.

Packs ziehen ihn FIFA 20 – Das alles kann passieren

Über Kevin Soldato

Hallo mein Name ist Kevin Soldato, bin ein Kind der 80iger, genauer gesagt aus dem Jahr 81 und Blogge und schreibe hier über alle die Themen die mich gerade so interessieren. Von Beruf bin ich IT-Systemadministrator und versuche auch hier über diesen Blog mein Helfersyndrom zu bekämpfen in dem es hier immer wieder Hilfestellungen zu vielen verschiedenen Themen gibt. Wenn es die Zeit zu lässt, schreibe ich auch kleine Reviews oder Test zu Spielen oder Hardware. Über jeden Kommentar, Like oder sonstige Aufmerksamkeit freue ich mich sehr, darum machen wir das ganze doch hier. Wie lesen uns …

Interessant?!

FIFA 18 PC Voice Chat ausstellen

Nichts ist schlimmer als im Online Modus Gegner zu haben die einen über den internen …

Ein Kommentar

  1. @EASPORTSFIFA Hey, cooler und aufschlussreicher Artikel😊🔥

Deine Meinung ist mir wichtig:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.