Neuigkeiten
Startseite » Allgemein » OGS Bielefeld ist in Gefahr

OGS Bielefeld ist in Gefahr

ogs-bielefeld-in-gefahr
Schluss mit der Sparpolitik an Kindern! Die OGS in Bielefeld ist in Gefahr!

Wie viele vielleicht schon erfahren haben, sind die Offenen Ganztagsschulen in Bielefeld unterfinanziert und damit in Gefahr. In Bielefeld wird pro OGS Platz nur 1.478 Euro an die Träger gezahlt, in z. B. Gütersloh stellt die Stadt 2.165 Euro zur Verfügung.

Durch die Unterfinanzierung wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, die Betreuung im gleichen Umfang weiterzuführen. Die Betreuungsangebote sollen gekürzt werden und die Ferienangebote gestrichen. Auch bei der Bildung und Förderung wird es Nachteile geben. Wie schwer es ist Familie, Kinder und Arbeit unter einen Deckel zu bringen wissen die meisten jetzt schon. Was aber sollen Familien in Bielefeld machen wenn es keine Ferienangebote der OGS Bielefeld mehr gibt oder gar die Öffnungszeiten der Offenen Ganztagsschulen stark eingeschränkt werden? So wird das ganze Familienprogramm der Bundesregierung jedenfalls nicht den gewünschten Zweck erfüllen wenn wieder an der falschen Stelle gespart wird.

OGS Bielefeld Aktionstag

Daher wird es am 15.05. von 14.00 – 16.00 Uhr auf den Kesselbrink einen Aktionstag geben. Es sollen möglichst viele Eltern mit Kindern zum Kesselbrink kommen. Wir wollen so der Politik zeigen das mit der Sparpolitik an unseren Kindern endlich Schluss sein muss!

Gleichzeiten sollte folgenden Petition unterschrieben werden: Link zur Petition. Diese wird am Aktionstag den Oberbürgermeister von Bielefeld Pit Clausen übergeben.

Unterstützt bitte alle die Aktion!!!!

Über Sandra

Hallo ich bin Sandra Soldato und schreibe hier im Blog ab und an kleine Test oder News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.