Neuigkeiten
Startseite -> Allgemein -> Ein Gaming-PC
Photo by Emmanuel, CC0 Public Domain

Ein Gaming-PC

Jeder hat beim Kauf eines Computers andere Ansprüche an das Gerät, die entsprechend der beabsichtigten Verwendungszwecke stark variieren können. Wer seinen PC lediglich zum Browsen im Netz und für Office-Anwendungen nutzt, ist meist bereits mit einem Einsteigermodell zufriedenzustellen. Diese Verwendungszwecke bedürfen keine großen Leistungen des Geräts, sodass bereits ein geringer Arbeitsspeicher, Prozessor und Grafikkarte hier ausreichen. Ganz anders sieht es allerdings für all diejenigen aus, die ihren Computer für anspruchsvolle Videospiele verwenden. Die neusten Games von heute verlangen dem Gerät eine immense Leistung ab, um flüssig zu funktionieren. Ein Computer mit unzureichenden Spezifikationen führt zu Verzögerungen im Spiel, schlechten Grafiken, Heißlaufen des Geräts und zahlreichen weiteren Problematiken. Um den hohen technischen Leistungsansprüchen der Videospiele von heute gerecht zu werden, gibt es spezielle Gaming-PCs am Markt, die sich genau auf diese Produktgruppe spezialisieren.  

Was ist ein Gaming-PC?

Gaming-PCs sind auf die Bedürfnisse von Gamern zugeschnitten. Das bedeutet, mithilfe einer besonders schnellen Rechenleistung und einer leistungsstarken Grafikkarte werden selbst die hochauflösenden und rechenintensiven Videospiele problemfrei wiedergegeben. Mit der richtigen Gaming-Hardware wird das Spielen von Games am Computer ein komfortables Vergnügen.

Wozu ein Gaming-PC?

Wer gerne die neusten Computerspiele am Markt spielt und auch gerne mal mehrere Stunden vor dem Bildschirm verbringt, um die Kampagne zu beenden oder online das andere Team zu schlagen, der liegt mit einem Gaming-PC genau richtig. Für alle Gelegenheitsspieler, die hier und da das ein oder andere Spiel am Computer spielen, die jedoch mehr auf Spielspaß für Zwischendurch aus sind, anstatt Leistung erbringen zu wollen, für die reicht in der Regel ein gewöhnlicher Rechner aus. Wer beispielsweise im Online-Casino gerne am Einarmigen Banditen spielt oder sich beim Online-Roulette versucht, einer virtuellen Variante des Casinospiels, das bereits seit Jahrhunderten gespielt wird, benötigt für die Wiedergabe dieser Spiele keinen Hochleistungs-Gaming-PC. Anders sieht dies aus, wenn man gerne die neusten Ego-Shooter oder MMOs spielt. Reaktionen in Millisekundenschnelle, eine detailreiche Umgebung und flüssige Grafiken können in diesem Fall über Sieg und Niederlage entscheiden. Wer also gerne Games wie Fortnite, Call of Duty oder League of Legends spielt, sollte die Anschaffung eines Gaming-PCs definitiv in Erwägung ziehen.  

Technische Infos

Photo by Sean Do, CC0 Public Domain

Der Prozessor ist wohl das wichtigste Augenmerk eines Gaming-PCs. Nur mit einem hochleistungsfähigen Prozessor laufen die Games flüssig. Der Prozessor ist für die Berechnung aller grafischen Elemente sowie für den Arbeitsspeicher zuständig und steuert diverse Elemente, sodass alles gut zusammenarbeitet. An zweiter Stelle der wichtigsten Bestandteile eines Gaming-PCs steht die Grafikkarte. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist diese für die grafische Darstellung der Videospiele zuständig. Mit der leistungsstärksten Grafikkarte wird eine hohe Auflösung und Detailreichtum sichergestellt, sodass man am Bildschirm kein Detail des Spiels verpasst. Beim Gaming-PC handelt es sich hierbei in der Regel, im Vergleich zum üblichen Office-PC, um eine dedizierte Grafikkarte. Das bedeutet, diese wird eigenständig in den PCI-Slot des Mainboards eingesteckt und ist nicht bereits in der CPU eingebaut. Schließlich muss zudem auch der Speicherplatz ausreichen und der Arbeitsspeicher ordentlich Dampf geben können. Besonders anspruchsvolle Games nehmen gerne einiges an Gigabytes an Speicherplatz in Anspruch, um abgespielt werden zu können. RAM liegen heutzutage für Gamingzwecke bei 8 oder 16 GB, eine SSD-Festplatte bietet zudem eine ordentliche Ladung Geschwindigkeit obendrauf.

Das entsprechende Zubehör

Hat man den perfekten Gaming-PC mit schnellem Prozessor, leistungsstarker Grafikkarte und reichlich Speicher zuhause stehen, geht es schließlich um das richtige Zubehör, um auch das Meiste aus dem Gaming-Erlebnis herauszuholen. Wer einen unterdurchschnittlichen Monitor an den Hightech-PC anschließt, wird die Grafikkarte nicht vollständig nutzen können, auch eine minderwertige Maus oder Tastatur werden das Gamingerlebnis negativ beeinflussen, sodass auch in all diesen Sparten auf das richtige Equipment gesetzt werden sollte.

Beim Kauf eines Gaming-PCs stehen einem scheinbar endlose Möglichkeiten zur Auswahl. Prozessor, Grafikkarte und Arbeitsspeicher sollten entsprechend der hohen Leistungsansprüche der heutigen Videospiele ausgewählt werden, um ein problem- und verzögerungsfreies Spielerlebnis zu gewährleisten. Steht der entsprechende Gaming-PC mit dem passenden Zubehör zuhause, steht dem Spielvergnügen schließlich nichts mehr im Weg.

Über Kevin Soldato

Hallo mein Name ist Kevin Soldato, bin ein Kind der 80iger, genauer gesagt aus dem Jahr 81 und Blogge und schreibe hier über alle die Themen die mich gerade so interessieren. Von Beruf bin ich IT-Systemadministrator und versuche auch hier über diesen Blog mein Helfersyndrom zu bekämpfen in dem es hier immer wieder Hilfestellungen zu vielen verschiedenen Themen gibt. Wenn es die Zeit zu lässt, schreibe ich auch kleine Reviews oder Test zu Spielen oder Hardware. Über jeden Kommentar, Like oder sonstige Aufmerksamkeit freue ich mich sehr, darum machen wir das ganze doch hier. Wie lesen uns …

Interessant?!

IMAGE SOURCE: pixabay.com

Das VR-Abenteuer im Madame Tussauds und der Trend der Virtual Reality

Ich glaube, ich bin nicht alleine damit, wenn ich sage, dass ich ein großer Freund …

Deine Meinung ist mir wichtig:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.