Neuigkeiten
Startseite » Allgemein » WordPress 3.7 – Kleine Änderungen mit großer Wirkung
WordPress-Logo

WordPress 3.7 – Kleine Änderungen mit großer Wirkung

WordPress 3.7 LogoWordPress 3.7 ist nun Verfügbar. Es gibt in dieser Version kleinere Änderungen die aber für viele Blogger und Admins sehr nützlich sein können.

Zu einem gibt es nun endlich die Möglichkeit das WordPress 3.7 sich selbst Updatet. Dieses Betrifft aber hauptsächlich nur Minor und BugFixes sowie Sicherheitslücken in WordPress die nun schnell und einfach gefixt werden können, ohne das man als Admin ständig schauen muss ob es Updates gibt.

Sobald sich WordPress selbst upgedatet hat, erhaltet ich natürlich eine E-Mail an eure Webmaster E-Mail Adresse.

Automatische Updates

Wer die Automatische Update Funktion nicht nutzen möchte der muss leider selbst Hand anlegen. Warum man dafür nicht eine einfache Checkbox gemacht hat in den Update Optionen erschließest sich mir nicht. Wer drauf verzichten möchte muss folgendes in seine wp-config.php einfügen :

[important] define( ‘AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED’, true ); [/important]

Änderungen bei Passwörtern

Die 2te Änderung betrifft die Passwörter. Gerade in der heutigen Zeit werden Passwörter immer wichtiger und leider sieht man immer noch zu viele Leute die meinen Passwörter wie „gott“ oder „geheim“ sind echt sicher. Hier wurde in WorPress 3.7 eine neue Anzeige eingebaut die jedem Admin,User oder Redakteur die Sicherheit seines Passwortes anzeigt.

WordPress Interne Suche und Änderungen bei Language Packs

Änderung bei den Language Packs. Hier gibt es die Änderung das jeder User sein Language Pack einstellen kann. Auch diese werden im Hintergrund geprüft und gegebenenfalls Aktualisiert. Die andere Änderung ist eine Veränderung in der Suche, Die WordPress Interne Suche wird zukünftig die Suchergebnisse nach Relevanz und nicht mehr in umgekehrter chronologischer Reihenfolge anzeigen.

Verbesserung bei Multi Sites

Wer WordPress für Multi Sites benutzt freut sich nun über wp_get_sites();  Damit ist es nun möglich ein Array aller Websites zu erstellen und sich somit die direkte Datenbankabfragen zu sparen.

Alle Relevanten Änderungen sind auch nochmal im WordPress Deutschland Blog nachzulesen.

Über Kevin Soldato

Kevin Soldato - Blogger und IT Berater - Hier schreibe ich über alles was mich so Interessiert. Alles über neue Techniken sowie Hard- und Software. Gelegentlich schaffe ich es auch mal ein paar kleinere Anleitungen sowie Tipps und Tricks zu schreiben. Ich bin mit dem Medium Computer und Internet groß geworden und Interessiere mich sehr für den IT Bereich. Wir lesen uns ...

Interessant?!

WordPress-Logo

Anker setzen in WordPress

WordPress biete von Haus aus leider keine Möglichkeit sogenannte Anker in Artikeln/Beiträge oder auf Seiten ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.