Neuigkeiten
Startseite » Allgemein » YouTube beschleunigen – Tricks die Helfen

YouTube beschleunigen – Tricks die Helfen

Häufig kommt es vor das YouTube Videos langsam oder ruckelig laden. Und das, obwohl man DSL16+ oder gar VDSL hat. Besonders auffällig ist dies bei dem Provider der T-Online. Hier scheint man heimlich die sogenannten CDN-Server (Content Distribution Network) der Youtube / Google Server Farm gezielt langsamer zu setzten. Mit ein paar kleinen Tricks kann man dieses aber verhindern, indem man zu hause diese Server gezielt nicht erreichbar macht durch Firewall oder Routing Einträge. Dann kommen die Youtube Videos nämlich direkt von der Website Server Farm und diese ist bei den meisten Providern noch nicht auf der „Slow“ Liste.

YouTube beschleunigen – Ein paar Tipps und Tricks

YouTube CDN Server in Windows sperren:

Wer nur mit einem PC auf YouTube am surfen ist kann sich schnell und einfach ein Eintrag in der Windows eigenen Firewall erstellen. Dazu einfach die MS-Dos Eingabeaufforderung als Administrator öffnen und folgendes eingeben :

Löschen kann man den Eintrag ganz einfach wieder mit :

YouTube CDN Server im MacOS sperren:

 Dazu ruft man bei MacOS das Terminal auf und gibt folgendes ein :

 

Möchte man die Sperre wieder aufheben hilft ein einfaches sudo ipfw list im Terminal. Damit bekommt man alle IP Regeln angezeigt und mit dem Befehl sudo ipfw delete Regelnummer , löscht man die Regelnummer wieder.

YouTube CDN Server unter Linux sperren:

Mit Linux muss man mit iptables arbeiten. Mithilfe von iptables kann man bestimmte Ip’s einfach Sperren für den Eingehenden oder Ausgehenden Datenverkehr. Also Konsole auf mit Root oder einen vergleichbaren Benutzer mir Rechten angeben und folgendes eingeben

Mithilfe von iptables -L OUTPUT kann man sich die gesperrten Ip’s anschauen. Wenn man die Regeln wieder löschen möchte einfach das -A durch -D ersetzen.

YouTube CDN Server im Router sperren:

Oft hat man ja nicht nur einen PC im Internet, auch sein Fernsehr, Handy usw. Hier ist es natürlich sinnvoller die Ip’s gleich im Router zu sperren. Dazu muss man den IP-Bereich 173.194.55.0/24,206.111.0.0/16 im Router blockieren oder das Routing für den IP-Bereich ändern. Da jeder Router anders ist gehe ich hier darauf nicht weiter ein und zeige euch einfach mal 2 Bilder meiner Fritz-Box :

Fritz Box Blacklist Eintrag um Youtube zu beschleunigen
Eintrag in die Blacklist bei einem Fritz Box Router
Gezielt das Routing ändern auf eine nicht Vorhandene IP im eigenen Netzwerk
Gezielt das Routing ändern auf eine nicht Vorhandene IP im eigenen Netzwerk

 

 

 

 

 

 

Immer noch Probleme – Probiert das:

Als letzten Tipp kann ich euch nur ein kleines Plugin für Firefox empfehlen. Einfach installieren und Spaß haben. Hier gibt es das Plugin um YouTube zu beschleunigen.

Sollte alles nicht helfen habt hier so wie ich wohl doch nur einfach eine schlechte Internetleitung oder die Probleme liegen ganz woanders. YouTube hat übrigens hier einen eigenen Speed Test, damit kann man wunderbar vergleichen ob er schneller lädt oder nicht. Ich hoffe ihr konntet YouTube beschleunigen und wieder jede menge Spaß damit haben.

Über Kevin Soldato

Hallo mein Name ist Kevin Soldato, bin ein Kind der 80iger, genauer gesagt aus dem Jahr 81 und Blogge und schreibe hier über alle die Themen die mich gerade so interessieren. Von Beruf bin ich IT-Systemadministrator und versuche auch hier über diesen Blog mein Helfersyndrom zu bekämpfen in dem es hier immer wieder Hilfestellungen zu vielen verschiedenen Themen gibt. Wenn es die Zeit zu lässt, schreibe ich auch kleine Reviews oder Test zu Spielen oder Hardware. Über jeden Kommentar, Like oder sonstige Aufmerksamkeit freue ich mich sehr, darum machen wir das ganze doch hier. Wie lesen uns …

Interessant?!

YouTube Videos über den VLC Player herunterladen

YouTube Downloader und Apps dafür gibt es ja wie Sand am Meer. Aber viele dieser ...

2 Kommentare

  1. Hallo Soldato, vielen Dank für die Tipps! Sollte bei der Subnetzmaske nicht beide 255.255.255.0 heißen?

  2. Hm, ich habe 173.194.55.0/24,206.111.0.0/16 im Router blockiert. Das ganze funktioniert aber erst, wenn man die IPv6-Unterstützung komplett abschalte. Anscheinend läd er sonst über IPv6. Kennst du die IPv6-CDN-Adressen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.